06.04.2024

Ein kleiner Einblick in meine wundervolle Geschichte der Kreativität. Wie komme ich vom Nähen zur Lasergravur und Nebengewerbe!!

Meine Reise vom Hobby zum Nebengewerbe: Eine Geschichte der Kreativität und Entdeckungen. Heute möchte ich euch meine faszinierende Reise teilen, die mich von den Anfängen des Nähens bis hin zur Gründung meines eigenen Nebengewerbes geführt hat.

Meine Reise vom Nähen zum Kleingewerbe
Alles begann mit der einfachen Idee, meinem Sohn individuelle Kleidung anzufertigen, die nicht jeder hat. Inspiriert von meiner Cousine, die für ihre Tochter wunderbare Handmade-Produkte herstellte, entschied ich mich, selbst die Nähmaschine in die Hand zu nehmen. Was als einfaches Hobby begann, entwickelte sich schnell zu einer Leidenschaft. Doch wie das oft so ist, sobald man mit dem Nähen beginnt, kann man einfach nicht mehr aufhören. Jeder Stoff ist ein Potenzial für ein neues Projekt, und meine Kreativität kannte keine Grenzen. Doch das Nähen allein reichte mir nicht mehr aus. So entschied ich mich, meine Kleidungsstücke mit individuellen Designs zu veredeln. Ich erwarb einen Plotter und begann, aufbügelbare Bilder und Schriften zu gestalten. Doch auch das war nur ein Zwischenschritt auf meiner Reise.

Meine Leidenschaft trieb mich dazu, meine eigenen Labels aus Kunstleder herzustellen. Doch anstatt sie einfach zu kaufen, wollte ich sie selbst herstellen. Mein ungeduldiger Geist trieb mich dazu, einen Laser zu erwerben, mit dem ich nicht nur Kunstleder gravieren konnte, sondern auch Holz für weitere kreative Projekte. Es war ein langer Prozess mit vielen Höhen und Tiefen. Doch mit jeder Herausforderung wuchs auch meine Erfahrung und mein Können. Ich entschied mich sogar dazu, ein Nebengewerbe anzumelden, um meine Produkte einem größeren Publikum zugänglich zu machen.

Ich liebe es Kunstleder-Labels zugestalten!

Meine Kreative Reise ist noch lange nicht zu Ende. 

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und Möglichkeiten, meine Kreativität auszudrücken. Doch eins ist sicher: Die Liebe zum Handwerk und die Freude am Kreieren sind unerschöpflich.
Danke, dass ihr mich auf meiner Reise begleitet.

Herzlichst, deine Maria von Mary‘s Kreativchaos